Mauern (oder: Scheiße mit der Scheiße hier.)

Standard

Vielleicht klappt es grad mal, immerhin habe ich es eben im Gespräch mit Lena exeptionell gut hinbekommen. Ab und an hat man solche Gespräche, oder, wo man es schafft, Sachen zu sagen, die man sonst nicht schafft zu sagen.

Es ist eigentlich ganz simpel darzustellen. „Das Ding ist“, sagte ich, „ich hab‘ ne Riesen-Schutzmauer.“
Das ist es glaub ich“, warf Lena ein, bevor sie mich weiterreden ließ.
„Mmh, ich hab‘ ne Riesenschutzmauer.“ Ja, ich wiederhole mich gerne mal.
Meine Hände bauen mit der begleitenden Geste ein Rechteck aus Luft vor mir auf. „Die sieht komplett undurchdringlich aus, von vorne. Aber wenn man einmal kurz hinten rumgeht und so macht“ – ich tippe ihr leicht auf den Rücken und bemühe mich, nicht in Tränen auszubrechen (immerhin ist es nicht weniger als die Tragödie meines Lebens, die wir hier zu dieser späten Stunde zum Gesprächsthema haben), „dann fall ich um. Dann fall ich um. Es müsste nur einfach mal jemand so machen. Sie machen es aber nicht. Es macht einfach niemand.“

Es wäre echt einfach.

Gowai, was für ein widerliches Gefühl, zu wissen, dass die Mauer nach vorne hin sogar so gut funktioniert, dass sie meine Sicht verzerrt und meine Nerven täubt, sodass selbst gesetzt den Fall, es versucht jemand dran hochzuklettern, der mir Wärme mitbringt, ich mir nie sicher sein kann, ob ich nicht bloß halluziniere. Und ich kann sie nur herunterfahren, wenn Sicherheit da ist. Und irgendwann in Retrospektive, wenn alles so anders aussieht, der eklige Zweifel, ob es nicht doch wieder eine Chance war, die man in den Wind geschmissen hat. Immer, wenn’s ganz definitiv nichts mehr bringt.

Attack! Attack! sagt: „Break these barriers down, make these walls collapse“. Meint damit vermutlich nicht meine Schutzmauer, aber das soll mir an dieser Stelle egal sein.

Ich geh dann nochmal ne Runde skandieren – die Mauer muss weg! – und ich bekomm sie doch nicht weg. Da könnte ich mir gleich mein Hirn amputieren lassen (Als wäre ich nicht hirnamputiert genug. Uiui, zum Glück ist wenigstens für Wortspielchen noch genug davon vorhanden), das ginge genau so schlecht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s