Indeed, I can.

Standard

Anderthalb Stunden, dann fahre ich los zur ersten Stunde mit meiner neuen Spanischnachhilfeschülerin. Wie immer bei solchen Gelegenheiten habe ich Panik. Sie ist diesmal nicht so schlimm, aber reicht aus, dass ich nichts anderes Sinnvolles mehr tun kann bis dahin.

Eigentlich bin ich (abgesehen von dem Teil von mir, der die Panik generiert) sehr zuversichtlich. Was sollte auch passieren. Und ich freue mich ja auch.

Jetzt muss ich gerade nochmal nachsehen, was für einen Stundenlohn ich auf der Plattform, über die sie mich gefunden hat, eigentlich veranschlagt hatte.

Okay, das freut mich jetzt aber, ich habe tatsächlich 25€ angegeben und nicht, wie ich fast befürchtet hatte, 18. Yes, 100€ mehr im Monat – das hilft. Und ich freue mich, weil mein Profil wirklich gut aussieht und bestimmt 90 Prozent der anderen KandidatInnen hinsichtlich Erfahrung, Ausbildung und Qualifikation überbietet. Konkurrenzsystem Kapitalismus, du kannst mich mal – ich kann das.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s