Achievements

Standard

Errungenschaft des Tages: ich habe eben meinen Scribbr-Account wieder aktiviert.

Ansonsten ist mir nicht wirklich etwas passiert. Nachdem gestern die sozialen Kontakte noch weiter aus allen Löchern gekrochen kamen (ich habe abends noch zwei Stunden mit Simone telefoniert sowie ein bisschen mit R und dann auch noch die Motivation aufgebracht, auf Sebis Frage nach meinem Befinden zu reagieren), war heute wieder Netflix meine treue Gesellschaft.

Ich habe den zweiten Tag in Folge lediglich einen einzigen Tropfen Medi zu mir genommen und spüre gar nichts, weder körperliche Entzugserscheinungen noch gesteigertes mentales Unwohlsein. Das hätte ich noch vor einer Woche nicht erwartet. Vielleicht kann ich es doch tatsächlich schaffen, irgendwann auf null runterzukommen. Aber selbst wenn nicht, ist es schon mal ein beachtlicher Fortschritt, mich auf so eine Erhaltungsdosis von einem Milligramm heruntergearbeitet zu haben. Und eine glückliche Fügung, dass ich vollkommen allein hier vor mich hinexistiere, ohne dass mich irgendetwas aus der Bahn werfen könnte. Noch nicht mal ich selbst werde mir sonderlich gefährlich, da die zentralen Verdrängungsmechanismen über weite Strecken nach wie vor funktional sind. Alles, was ich schaffen muss, ist, den ein oder anderen Aussetzer zu überleben, bis ich soweit bin, den Dingen kampfbereit entgegenzutreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s