Schlagwort-Archive: Uraltblog

Vervollständigungsmaßnahmen

Standard

In order to provide the world – despite all its everlasting indifference – with an even more detailed account of my existence – und in dem Bedürfnis, alles komplett und an einem Ort zu haben, soweit möglich – werde ich mich mal daran machen, die paar alten Einträge von meinem mit zweifelhafter Konsequenz betriebenen spin.de-Blog in diesen unfassbar enormen Haufen sinnloser Informationen einzugliedern. Immerhin habe ich inzwischen die Option des Zeitstempeländerns ausfindig gemacht.
Man hat ja sonst nichts zu tun. Andere Leute gehen wählen..

Und ab ins Jahre 2010. Mal sehen, was sich da so auftut.

Edit: So viel zur Option des Zeitstempeländerns. Ich bin dann wohl blog.de-weit als Spammerin des Jahrhunderts bekannt. Ade, oh kärglicher Rest meiner Würde.

Werbeanzeigen

Oh Mensch. Sind wir heute motiviert. [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Der Gerechtigkeit halber muss ich jetzt erstmal klarstellen, dass es auf Türkisch einmal getirmek (mitbringen, -nehmen) UND einmal götürmek (weg-, hinbringen) gibt und ich der offensichtlichen Angewohnheit vieler Landsleute, beide Wörter vereinfachend als „bringen“ zu übersetzen, zum Opfer gefallen bin. Jedenfalls habe ich erstmal mit Caro vereinbart, dass wir jeden Tag eine Stunde lernen. Sie will jetzt nämlich auch wieder, nachdem sie anscheinend durch meine Aktivität in der Richtung Komplexe bekommen hat (?)
Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ich es schaffe, mich da halbwegs hinterzuklemmen, und es nicht nach ein paar Lektionen wieder fallen lasse wie so Vieles. Ich brauche einfach wieder eine Sprache zum Lernen, jetzt wo das Spanisch ja erstmal zu stagnieren scheint und Englisch genauso.
Abgesehen davon.. was gibt´s Neues? Nicht sehr viel eigentlich. Hab vorhin endlich mal meine alte externe Festplatte raufgeholt und Teile ihres Inhaltes auf Bernadette, meinen neuen Aldi-Laptop, übertagen. Was für ein Motivationsschub. Jetzt habe ich wenigstens meine ganzen Fonts wieder und muss die nicht von vorne alle runterladen. Und ich könnte mal schauen, ob die Brushes von PSE auch noch dadraufsind, das wäre ja ideal.
Oh, ach ja, mein abzuarbeitender CD-Stapel sinkt – es ist noch das Vampire Weekend-Album übrig und die Puppies on Acid-CD und die von Broadway Killers. Die Lena mir vorvorgestern wiedergegeben hat, nachdem sie die nach dem Festival damals (/eher letztens) zu sich nach Hause verschleppt hatte. Und dann hab ich mir noch aus Versehen diese Halb-Live-Halb-Studio-CD von Papa Roach gekauft, naja, wenigstens sind ein paar Studioaufnahmen dabei, denn bei den Live-Songs sind noch welche, die ich gar nicht kenne, und ich finde es eher unvorteilhaft einem Song gegenüber, ihn anhand einer Liveaufnahme das erste Mal zu hören.

Moment mal… [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Sag nicht, ich kann schon wieder einen Eintrag schreiben.
MAN KANN MEHRERE EINTRÄGE AM TAG SCHREIBEN?
SEIT WANN DAS?
Nein, oder?
Grad les ich noch, wie ich mich am Anfang über die bescheuerte Einschränkung aufgeregt habe.
Wobei mir da schon aufgefallen war, dass ich mich allgemein ziemlich gerne aufrege, wie´s aussieht. (Aber wenigstens tue ich das meistens – zumindest in schriftlicher Form – relativ entspannt noch, und mit freundlich angehauchtem ironischen Stil.)
Meine Güte, Gowai im HOWAI (xDDDDDDD!!!! Welche Kreation! Im Himmel-oder-wo-auch-immer. Gowai im Howai, ich glaub es nicht), diese ganzen Funktionen! ich hätte mich eingehender hier mit dem Ganzen mal beschäftigen sollen. Haja. So viele verpasste Chancen.

Und mal wieder ein Tag mehr gelebt. [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Gerade also einen Tag lang gestumblet, geooVoot, gegessen, Musik gehört, Ohrringe hergestellt, Türkisch gelernt (aber alleine und demzufolge etwas produktiver). Und wir sind am Überlegen, ob ich nach DELE nochmal runterfahre zu Caro und Sahin, die wohnen da gerade im sturmfreien Haus und ich würde mich unsagbar freuen, wenn das noch klappt.
Oh Leute, meine Hormone. Das ist ja nicht mehr schön.
Wenigstens heule ich jetzt gerade nicht so viel.
(Schreibt´s, schweift ab und fängt um ein Haar an zu heulen. Na super.)
Ich hab vergessen, was ich noch schreiben wollte.
Was heißt schlafen? Uyumak oder..so? TATSACHE 😀 Juchu.
Also. Ich.. warte, hatte nicht Caro mir irgendwann gehen beigebracht? Also das Wort. ..Dann müsste das auf einem Zettel hier irgendwo.. warte.. nein, es war Sahin, noch früher. Gitmek?
Oh ja.
Jetzt bin ich aber verwirrt. Hier auf dem Sahin-Türkisch-Zettel steht für „bringen“ götürmek. Auf der Internet-Lernseite hab ich aber doch vorhin gelernt.. was war das, irgendwas mit e und i und Betonung auf der 1. Silbe.
AUAAAAAAAAAAAAA! Oh Sahin. OH SAHIN. AUA. Sie schreiben es „getirmek“ und ehrlich gesagt glaube ich denen eher. AUA. Ich glaub es nicht.
Na super jedenfalls, dass ich die beiden Verben in der 1.Person Sing. Vergangenheit konjugieren kann, im Präsens aber nicht. Hm. Egal. Ich geh dann jetzt uyumak.

Und noch ein neuer Versuch [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Ich – tatataaa – bin wieder zu Hause. Oder anders gesagt in Deutschland, was ja leider Gowais mein Zuhause ist, auch wenn ich um Einiges lieber aus irgendnem anderen Land kommen würde. Vorzugsweise Costa Rica. Oder sonst irgendwas, wo es tropisches Klima gibt und man nicht Deutsch redet.
Jetzt bin ich mal wieder megaentsetzt über diesen Blog hier. Ich hasse zwar spin.de, aber ich mag meinen Blog. Also „Blog“ entre comillas. (Liest eh keiner, warum soll ich meine Sprachen unter Kontrolle halten) Damit es wieder sowas wie ein Blog überhaupt wird, habe ich gerade überlegt, dass es doch ganz lustig wäre, jetzt mal wieder ein bisschen Regelmässigkeit in die ganze Sache zu bringen. (Ich hab mich noch nicht vollständig wieder an die deutsche Tastatur gewöhnt. Das führt dazu, dass mein ß-Gebrauch dramatisch unterentwickelt ist momentan.)
Was gibt´s denn so Neues? Alles. Was auch sonst nach etwa zwei Jahren. Ich zieh bald um, sobald sie mich in Konstanz an der Uni annehmen. Yay.
Gerade bin ich einfach immer noch stinksauer auf VIVA, diese verfluchten Chanchos, weil sie mein My Chem-Konzert nicht gestern ausgestrahlt haben, wie das geplant war. „Mein“ – das Sound Up-Konzert von vor 3 Wochen. Wenn ich das nicht zu sehen bekomme, raste ich aus. Ich bin ja eh eigentlich nur gespannt, wie psychomässig ich aussehe, wenn ich mit dem Ellbogen auf der Bühne eine Stunde lang durchgedreht rumspringe.

Californiaaaa.. [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Californiaaa, here we cooooooome!
Naja, ich bin ja schon seit Mittwoch Abend hier und arbeite bei Cathy. Die habe ich in Las Pumas kennengelernt, weil sie dahin regelmaessig alle paar Jahre kommt und hilft. Cathy ist eine professionelle Wildlife Rehabilitator und Vorsitzende eines kleinen Verbandes aus -ich glaube- 12 Voluntaeren, die in und im Umkreis von Thousand Oaks, CA taetig sind und kleine Saeugetiere bei sich aufnehmen, um die nachher wieder auszuwildern. Also helfe ich hier vier mal am Tag beim Eichhoernchenbabies-Fuettern und haenge gerade in meinem Bett mit dem Laptop, den ich zur Verfuegung bekommen habe und dessen Internetverbindung teilweise Hakkans Lahmheit WEIT uebertrifft. Gestern war sie ausgezeichnet, aber vorgestern und heute… o.O
Ausserdem hoere ich gerade Aufnahmen von vor einem Jahr, gestern war ja mein tolles Jubilaeum: Ein Jahr ohne Selbstverstuemmelung. Das hab ich jetzt schon in der halben Welt verbreitet und es ist ja auch eine sehr gute Nachricht.
Ich bin nur mit Handgepaeck hergekommen und habe dementsprechend lieber meine Nagelschere nicht mitgenommen – ich bin froh genug, dass sie mir die Pinzette ueberall haben durchgehen lassen – und habe schon jetzt echte Tipprobleme aufgrund meiner zu langen Naegel -.-

…EIN JAHR? [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Kann das sein? Bei mir kam gerade diese Meldung, dass meine E-Mail-Adresse seit einem Jahr nicht verändert wurde und ich die bitte bestätigen sollte. Und ich denk nur so übertrieben geschockt. Was? Ich hab mich vor einem ganzne Jahr hier angemeldet? Das ist unmöglich. Aber anscheinend ja wahr – ich bin höchstgradig verblüfft.
Und ja, ich lebe noch, wie man sieht. Aber meine diversen Lebensdokumentationsmethoden fallen momentan eigentlich komplett Caros und Sahins Büchlein zum Opfer. Das übrigens bald voll ist, nach gerade mal knapp drei Monaten hier.
Hilfe.. mich schockt die Zeit..

Señal de Vida.. [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

..ganz offiziell tot bin ich nämlich noch nicht. Ich hab nur momentan einfach sehr, s e h r viele verschiedene Lebensdokumentationsmethoden am Laufen, und diese hier ist halt nicht unbedingt die naheliegendste. Davor kommen noch das Büchlein von Sahin und Caro, das AG, mein Macrocarp-Tagebuchthema und was weiss ich noch alles. Und während ich beobachtet werde, kann ich schonmal gar nicht schreiben. Auch wenn es nur meine costaricanische Gast-„Mutter“ ist, die eh kein Wort versteht.

Blog-Stagnation [IMPORTED FROM URALTBLOG]

Standard

Jaja.. es ist halt doch irgendwie zu anstrengend, drei Blogs oder blogartige Dinger gleichzeitig zu führen. Wenn man Macrocarp sowie den ganzen zusammengezählten Rest, bestehend aus zwei Facebook-Accounts und sämtlicher RN-Arbeit, berücksichtigt.
Ich weiß nicht. Mir ist eh schon alles viel zu viel. Am 31. bin ich hier futsch, dann gehts ab nach Costa Rica, und das alleine überfordert mich schon maßlos. Und dann noch die Geschichte mit der Fahrschule.. weil ich halt einfach so unsagbar schlecht bin und mich mein Fahrlehrer (zu Recht oO) ununterbrochen entweder fertigmacht oder anschreit oder beides. Was mich komplett aggressiv macht, was wiederum meine Fähigkeiten auch nicht gerade verbessert. Aggressiv gegen mich selber, nicht gegen meinen armen Fahrlehrer. Den ich regelmäßig mit mir zusammen in Lebensgefahr versetze, indem ich des Öfteren mal
– ungebremst in Kreisverkehre, geschlossene Ortschaften u.Ä. reindonnere
– abknickende Vorfahrtsstraßen in gerader Richtung mit unverändertem Tempo verlasse
(sofern er dem nicht regelmäßig durch Vollbremsungen zuvorkommen würde)
– es absolut nicht hinkriege, am rechten Fahrbahnrand zu fahren, sondern schön zwischen meiner Spur und dem Gegenverkehr (oder im Fall einer Autobahn halt der anderen Spur) hin-und herpendele
– dabei zu überfordert bin, um auf den Tacho zu achten, und somit meistens 20-30km/h zu schnell oder zu langsam fahre
– die falschen Gänge „reinprügele“
und ich fürchte fast, man könnte das noch eine ganze Weile fortführen, ohne auch nur zu überlegen.
Wäre ja alles kein Drama, müsste ich halt nicht bis Ende August theoretisch (und praktisch o.O) mit allem fertig sein, weil sonst meine Eltern mich bis in alle Ewigkeit fertigmachen.
So sieht´s aus.
Und dann schaffe ich es halt einfach nicht, hier noch regelmäßig Einträge zu machen.
Alles scheiße.
.,-